#Permanente MuKa-Haltung

Frage: Welche Nachteile sind bekannt?

Es gibt kein Patent-Rezept für diese Haltungsform, das für jeden Betrieb und jede einzelne Kuh passt. Das heisst, es braucht viel Begeisterung für MuKa und Ausdauer, um den optimalen Ablauf für den eigenen Betrieb zu finden. ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Welche Vorteile bietet die muttergebundene Kälberaufzucht?

Es gibt sehr selten bis gar kein gegenseitiges Besaugen der Kälber und Rinder mehr (unter der Voraussetzung, dass der Kontakt von Kuh und Kalb beim Saugen mindestens 15 Minuten dauert).   ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Wie kann ich mich mit anderen Betrieben vernetzen, welche ebenfalls MuKa-Haltung betreiben?

Wir planen für nächstes Jahr den Aufbau eines Internet-Forums und die Organisation von Anlässen, an welchen Erfahrungen ausgetauscht werden können.  Möchtest du per Mail informiert werden über den Stand der Arbeiten? Melde dich hier ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Steigt die Zellzahl, wenn ich die Kälber bei der Mutter saugen lasse?

Wenn die gleichen Hygienemassnahmen eingehalten werden wie bei der mutterlosen Kälberaufzucht, ist die muttergebundene Haltungsform kein Grund weshalb sich die Zellzahl verschlechtern sollte.   ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Ist die muttergebundene Kälberaufzucht in der Milchproduktion verboten?

Nein. Das Saugen-Lassen von Kälbchen bei ihrer Mutter ist auch in der Milchproduktion erlaubt. Die rechtlichen Unsicherheiten, welche bis im Juli 2020 bestanden, wurden durch die Annahme der Motion Munz (18.3849) endgültig geklärt. Selbstverständ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Wann entwöhnt man die Aufzuchtkälber?

Erfahrungsgemäss fällt das Absetzen einfacher nach 3-6 Monaten als beispielsweise nach drei Wochen. Das Umgewöhnen des Kalbes von der Zitze an den Nuckel nach drei Wochen kann mühsam sein. Am besten bewährt sich ein schrittweises Absetzen. ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Wie kann ich das Absetzen organisieren, damit es möglichst stressfrei abläuft für die Kuh und das Kalb (…und den Bauern)?

Für das Absetzen hat sich ein schrittweises Vorgehen bewährt. Wenn man die Kälber zwei Mal pro Tag bei der Mutter saugen lässt, kann man damit beginnen, dies mit der Zeit auf einmal pro Tag Saugen zu reduzieren und es für eine Weile wieder im ne...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Was mache ich, wenn das Kalb Durchfall hat? Was kann ich vorbeugend gegen Durchfall tun?

Vorbeugend empfehlen sich dieselben Massnahmen wie bei der mutterlosen Kälberaufzucht, wie zum Beispiel das zur Verfügung stellen von Torf. Torf schützt den Darm vor dem Eindringen von Krankheitserregern und deren Gifte. Die Verabreichung von EM ...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Wird das gegenseitige Besaugen reduziert?

Ein Bauer berichtet: Das gegenseitige Besaugen kennen wir praktisch nicht mehr auf unserem Betrieb, seit wir die Kälber am Euter der Mutter saugen lassen. Es reicht allerdings nicht, das Kalb 5 Minuten bei der Mutter zu lassen, dann ist das Be...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen

Frage: Gibt es bei der muttergebundenen Kälberaufzucht grössere Gewichtszunahmen beim Kalb?

Viele Erfahrungsberichte zeigen, dass die Kälber schneller zunehmen und insgesamt robuster und gesünder sind, wenn diese bei der Mutter saugen dürfen. Infektiöser Durchfall tritt weniger häufig auf. Ausserdem nehmen die an der Mutterkuh saugend...

Hier klicken, um die komplette Antwort(en) zu sehen