Über uns

Seit Januar 2021 ist die Fachstelle MUKA im Aufbau.

Die Fachstelle unterstützt LandwirtInnen bei der Umstellung auf muttergebundene Kälberaufzucht, stellt Fachwissen bereit und vernetzt bereits praktizierende Betriebe untereinander. Zusammen mit dem Tierschutzkompetenzzentrum Kompanima werden Kurse und Workshops für interessierte, neue und bereits erfahrene MUKA-Betriebe organisiert. Die momentan noch wenigen LandwirtInnen die MUKA betreiben (wollen) sollen sich untereinander vernetzen und austauschen können. Betrieben die auf MUKA umstellen möchten, bietet die Fachstelle einen kostenlosen Betriebs-Check mit Informationen zu den individuellen Möglichkeiten und betrieblichen Anpassungen.

Unser Ziel ist es, Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zu verbinden und gemeinsam nachhaltige Lösungen zu den vorhandenen Herausforderungen zu finden.

Ansprechperson: Cornelia Buchli, Tierärztin, via info@mu-ka.ch

Bild: Sharon Merki

Die Fachstelle MUKA wurde in Zusammenarbeit mit dem Tierschutz-Kompetenzzentrum Kompanima und mit der Unterstützung der Haldimann-Stiftung zum Leben erweckt.